Unterstützung für junge Menschen

Das Projekt atman hilft jungen Erwachsenen, die durch Vertreibung oder Flucht psychisch belastet sind

Gefördert durch die Aktion Mensch bietet der fka im Rahmen des Projekts „atman – Institut für seelische Gesundheit und Migration“ ein niedrigschwelliges, stabilisierendes Angebot für junge Menschen.

Ziel ist die Stärkung der Alltagsbewältigung und im Umgang mit psychischen Schwierigkeiten.

Methoden werden vermittelt, um Ängste und Zorn abzubauen, die Konzentration zu verbessern, Schlaflosigkeit zu reduzieren und innere Ruhe wiederzufinden.

Die Angebote unseres Teams aus pädagogischen und therapeutischen Fachkräften umfassen traumapädagogische, psychoedukative und sozialpädagogische Ausrichtungen mit stabilisierende Maßnahmen:

  • Einzelgesprächen mit Fachtherapeut*innen zu den Themen Konfliktmanagement, Psychoedukation
  • stabilisierende Maßnahmen wie „sicherer Raum, innerer Raum, Perspektivenwechsel, imaginative Verfahren, Timeline, Aromatherapie, Trauma sensibles Yoga u.ä.“
  • Ressourcenorientierte Gespräche

Die Einzelgespräche können auch als Vorbereitung für eine Therapie gelten.

 

Wir bieten folgende Angebote:

  • Kunst- und Musiktherapie
  • dolmetschergestütze sozialpädagogische Angebote
  • Prävention (Gewalt/PTSD/PTBS)
  • Gruppengespräche
  • Therapien, die der Ressourcenstärkung dienen
  • Psychoedukation bei chronischen Erkrankungen
  • dolmetschergestützte Gespräche mit ausgebildeten Fachtherapeuten

 

 

*** Derzeit nehmen wir nur Notfälle auf! ***

 

Kontakt zum Erstgespräch:

Malin Pichotka: malin.pichotka@freundeskreis-asyl.de

Jessica Ruhe: jessica.ruhe@freundeskreis-asyl.de

Rufnummer: 01511 7758946

Telefonzeiten:
Di, Mi, Do von 10 – 13 Uhr
Sprechstunde im Menschenrechtszentrum Karlsruhe Mi 10-15 Uhr, nur mit Voranmeldung!

atman

Institut für seelische Gesundheit und Migration
fka – Freundeskreis Asyl Karlsruhe e. V.
Menschenrechtszentrum
Alter Schlachthof 59, 76131 Karlsruhe