Nähcafé und >>Die Näherei<<

Gemeinsam Neues gestalten

fka Nähcafés und -stuben

Mit Unterstützung des BAMF initiierte der fka im Frühjahr 2016 das Projekt „Miteinander auf Augenhöhe“ in der Erstaufnahmeeinrichtung Kriegsstraße in Karlsruhe. Parallel  wurde eine Nähstube in der Mannheimer Erstaufnahmeeinrichtung organisiert.  Nach der Schließung der Karlsruher Unterkunft wechselten die Mitarbeiter*innen in die Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen im Landkreis Karlsruhe, wo die Nähstube für Geflüchtete im Jahr 2017 zunächst Mittel durch die Bundes-Intergationsbeauftragte erhielt. Heute wird sie vom Landratsamt Karlsruhe gefördert. 

Im Jahr 2018  bot der fka im Rahmen der MiA-Kurse erneut eine Nähwerkstatt für die Kursteilnehmerinnen in seinem Kursraum in der Karlsruher Südstadt an. Sie bildet die Basis für das Projekt „Offenes Nähcafé – Gemeinsam Neues gestalten“ – gefördert von der Heidehofstiftung. Seit 2020 bieten wir auch im fka-Büro Südpfalz ein Nähcafe an, das aus Mitteln des Patenschaftsprogramms “Menschen-Stärken-Menschen” finanziert wird.

Mit niedrigschwelligen Nähstuben und -cafés möchte der fka Frauen mit und ohne Migrationshintergrund einen offenen Raum der Begegnung und des Austauschs anbieten. Ein ganz eigener, lebendiger Raum des gemeinsamen Schaffens soll eröffnet werden. Die Teilnehmerinnen, mehrheitlich Migrantinnen, erhalten durch das Nähen die Möglichkeit, Kompetenzen einzubringen und weiterzuentwickeln. Sie werden darin bestärkt, ihren Fähigkeiten zu vertrauen und diese selbstwirksam und selbstbewusst zu erleben. Sie sind echter, integraler Bestandteil in der Gesellschaft in der sie leben und wirken

Durch den niedrigschwelligen Zugang und die unterschiedlichen sprachlichen Niveaus (Erstsprachler*innen und Deutschlernende) erhalten Teilnehmerinnen zudem die Möglichkeit, ihre Sprachkompetenzen auszubauen. 

Um interessierten Müttern die Teilnahme zu ermöglichen, wurden seit Ende 2019 zwei Frauen in Teilzeit als Kinderbeaufsichtigung mit Mitteln der GlücksSpirale beschäftigt.

 

>>Deine Näherei<<

Durch das Projekt >>Deine Näherei<< ist uns eine bedeutende Weiterentwicklung der Nähprojektarbeit gelungen.

Im Verlauf des Jahres 2020 hat sich das Nähcafé infolge steigender Nachfrage zunehmend zu einer Produktionsstätte, sozusagen zu einem Social Startup, entwickelt. Gefördert von der Deutschen PostcodeLotterie werden unter dem Label >>Deine Näherei<< und mit professionellerer technischer Ausstattung erste kleine Serien produziert. Die interessierten Kunden sind Startups und Kleinunternehmen aus der Region Karlsruhe. Sie wollen faire und nachhaltige Textilien auf den Markt bringen und nicht im Ausland produzieren lassen. Ihre Partner*innen wählen sie ebenso gezielt und wertschätzend aus wie wir. 

 

Seam Teens

Seit 2021 können wir durch die Förderung der Integrationsoffensive Baden-Württemberg ein auf junge Frauen zugeschnittenes Angebot schaffen. Das Jugend-Nähprojekt Seam Teens wird von einer Sozialpädagogin begleitet. Im Projekt werden Basiskenntnisse in der maschinellen Fertigung, Schnitt- sowie Stoffauswahl, Zuschnitt, Nähen und Bügeln vermittelt. Im praktischen Teil werden Nähübungen absolviert und komplette Textilien oder Kleidungsstücke genäht.

Seit März 2021 befindet  sich >>Die Näherei<< in großzügigen Räumen am Kronenplatz gleich in direkter Nachbarschaft zum Weltladen Karlsruhe.

Am Nähcafé interessierte Frauen haben – sobald es die pandemiebedingten Einschränkungen wieder zulassen – zweimal in der Woche die Möglichkeit, in die neuen Räume am Kronenplatz zu kommen. Gemeinsam werden kleine Projekte (Kosmetiktaschen, Jutebeutel) umgesetzt und so das Nähen gelernt. Wer schon etwas mehr Erfahrung mitbringt, erhält die Chance auch eigene kreative Projekte umzusetzen, Kleidung zu reparieren oder Altes „upzucyclen“. 

Bei uns sind alle willkommen, die Interesse am gemeinschaftlichen Nähen haben, egal ob Anfänger*innen oder Fortgeschrittene.

 

Wo?

Karlsruhe: Kronenplatz 1 

Eggenstein-Leopoldshafen:
Gemeinschaftsunterkunft Kruppstraße 3 

 

Kontakt:

Karlsruhe:
Claudia Lehel:
claudia.lehel@fka-ka.de 

Eggenstein-Leopoldshafen:
Pauline Daubertay:
pauline.daubertay@fka-ka.de