Bikes Without Borders

Zweiräder mobilisieren Menschen

Das Projekt:

Bikes Without Borders wurde im Juli 2012 mit dem Ziel ins Leben gerufen, Geflüchtete in Karlsruhe mit Leihrädern zu unterstützen. Wer Interesse hat, wird darüber hinaus in Fahrradreparaturen geschult und in die Projektarbeit miteingebunden.

Mit dem monatlich zur Verfügung stehenden Geld können Geflüchtete kaum die öffentlichen Verkehrsmittel bezahlen. Nicht selten kommen sie wegen Schwarzfahrens mit dem Gesetz in Konflikt. Mobilität bedeutet immer auch persönliche Freiheit und Integration:  Freunde oder Familienangehörige besuchen, an Beratungsangeboten und Deutschkursen teilnehmen sowie die Stadt und Umgebung kennenlernen.

Die Fahrradausgabe erfolgt an alle, die sich online unter www.bikeswithoutborders.de registrieren und von uns per Email, SMS oder WhatsApp für den Reparatur-Termin eingeladen wurden. Bei der Anmeldung kann der Fahrradwunsch (Kinder-/Damen-/Herren-Fahrrad) angegeben werden.

Für unsere instandgesetzten Fahrräder bitten wir um einen kleinen Beitrag:
* Rad ohne alles: 10 EURO, mit Licht: 15 EURO
* Besseres Rad: 20 EURO, mit Licht 25 EURO
* Schloss: 3 EURO, Stecklicht: 3 EURO

Sollten Reparaturen notwendig werden, kann man zu einem der Reparaturtreffs kommen und unter Anleitung gerne auch bei der Reparatur mithelfen. Die aktive Mitarbeit im Projekt ermöglicht Menschen, denen eine reguläre Arbeit untersagt ist, eigene Fähigkeiten und Erfahrungen einzubringen und das Leihrad in einen verkehrstauglichen Zustand zu bringen.

Ein kleines Mädchen steht stolz neben ihrem Fahrrad.

Unterstützung in Form von gespendeten Rädern, Ersatzteilen, Werkzeug und tatkräftiger Hilfe sind herzlich willkommen!

Wann:

Dienstag: 17:00 – 17:30 (fast nur Ausgabe von Räder)
Sonntag 15:00 – 17:00  (Reparatur und Fertigstellung)     

Wo: MenschenrechtsZentrum

Alter Schlachthof 59, 76131 Karlsruhe

Kontakt: